Förderung

Das gesamte Förderangebot der Regenbogenschule ist vom Grundkonzept her integrativ und ganzheitlich angelegt. Es umfasst – über die unterrichtliche Förderung im engeren Sinne hinaus – insbesondere auch therapeutische und pflegerische Angebote:

Zusätzlich gibt es weitere besondere Fördermaßnahmen, die in den Schulalltag der Schülerinnen und Schüler eingebunden sind:

  • Instrumentalunterricht
    In Kooperation mit der ‚Musikschule Nienberge e.V.’ wird interessierten Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit für Instrumentalunterricht im Bereich Trompete (durch den Musikschullehrer Thomas Stählker) und Keyboard (durch die Musikschulehrerin Patrizia Kröger) geboten. Zusätzlich gibt es derzeit noch das Angebot für Mittelstufenschüler an einem Percussion-Projekt (durch Musikschullehrer Lars Rohlfs) mitzuwirken.
    Die Kosten tragen die Eltern. Die Schule bietet Raum und Ort und stellt auf Wunsch den Kontakt her.
  • Selbstverteidigung/Selbstbehauptung
    An der Regenbogenschule können insbesondere Mädchen Selbstbehauptung und -verteidigung trainieren.
  • Fuchsgruppe (Förderangebot für Schülerinnen und Schüler mit Autismus)
  • Theater
    Seit einigen Jahren können die Schülerinnen und Schüler der Mittelstufe (Klasse 7) im Rahmen des Unterrichts ein Theater-Stück einstudieren und vorführen. Eindrücke der letztjährigen Aufführung gibt es hier.